«Das Potential und die Möglichkeiten die Partner vereinigend,
tragen wir zur Gewährleistung des würdigen Lebens der Menschen
und zur Errungenschaft der Ziele der nachhaltigen Entwicklung in Belarus bei».

Durch das Energiesparen zur Entwicklung der Regionen.

Der offizielle Titel des Projektes «das System des ökologischen Managements als Instrument des Ansetzens des Potentials der lokalen Gesellschaft in den Interessen ihrer nachhaltigen Entwicklung»



Dieses Projekt wird mit Unterstützung des Förderprogramms Belarus (FpB) umgesetzt. Das FpB wird vom Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk (IBB) Dortmund durchgeführt im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).


Frist der Realisierung: April 2016 – Dezember 2018
Partner des Projektes:
GО «Lebendige Partnerschaft», Minsk
Verein «Leben nach Tschernobyl», Deutschland
GО «ENDО», Tschaussy
GО «Zowik», Wilejka
 Exekutivkomitee Tschaussy
 Exekutivkomitee Wetka
 Exekutivkomitee Wilejka

Die Mehrheit der Institutionen der Bildung, des Gesundheitswesens und der Kultur von Bezirken Wetka, Wilejka und Tschaussy, sowie die Organisationen des Netzes «Weißer Storch» speichern die Information über Energieverbrauch und andere Angaben in der Onlineanlage “Energiebilanz“. Die vorliegende Ressource lässt zu, die Angaben zusammenzufassen und, die Zeitpläne des Verbrauchs der Energieressourcen zusammenzustellen. Aufgrund der gesammelten Daten kann man die Maßnahmen der Energieeinsparung planen oder, an den Plänen der Veranstaltungen im Bereich der nachhaltigen Energetik und Klima zu arbeiten.

Im Rahmen des Projektes wurde energieeffiziente Küchenausrüstung für 6 Bildungseinrichtungen erworben. Die Entscheidung über den Kauf der modernen Ausrüstung für die Vorbereitung der Nahrung wurde aufgrund der Daten des Verbrauchs der Energieressourcen getroffen.


Fünf neue Institutionen der Bildung haben sich an die Arbeit an der Einführung des Systems des ökologischen Managements, des Netzes «Weißer Storch» angeschlossen. Die Einführung des Systems des ökologischen Managements in die Institutionen der Bildung sind im Verzeichnis der Veranstaltungen SEAP und die Pässe ТEB (territoriale Entwicklung des Bezirkes) in allen drei Bezirke aufgenommen. Zusätzlich wurden in die Pässe ТEB und SEAP die ökologischen Prioritäten der Entwicklung von den drei Bezirken und das System des ökologischen Managements eingetragen.
Es wurde Monitoring-Bericht vorbereitet und es wurde SECAP mit dem Verzeichnis der Veranstaltungen bis zum 2030 für den Bezirk Tschaussy entwickelt.

Es wurden Gruppen der Fahrradreisenden in den Bezirken Wetka und Wilejka organisiert.

291 Menschen haben an den ausbildenden Seminaren zum Thema Energiesparen, Umweltmanagement für die lokalen Machtorgane und der Vertreter der staatlichen Organisationen der Bezirke Wetka, Wilejka und Tschaussy teilgenommen.

150 Menschen (die Erwachsenen und die Schüler) haben an den Aktionen «das Energiesparen in meiner Familie”, «Wir tun es», «der Baum anstelle der Farben» teilgenommen.

Es wurde Broschüre “die Empfehlungen zum Umweltmanagement» und den elektronischen Rechner für die Berechnung der Rückerstattung der Investitionen der energiesparenden Maßnahmen entwickelt und herausgegeben