Unterstützung für Umweltmanagement in kirchlichen Organisationen

Unterstützung des Umweltmanagements in kirchlichenOrganisationen

Ziel des Projektes: Motivation der kirchlichenOrganisationenfür die Teilnahmean der ökologischenArbeitüber die Einführung und Unterstützung des Systems des Umweltmanagements „weißerStorch“

Frist der Realisierung : 2015

DasProjektwurdeinderPartnerschaftmitdemwohltätigenFonds „LebennachTschernobyl“ (Deutschland) beiderMitwirkungderAktion „HoffnungfürOsteuropa“ derevangelischenKircheDeutschland. Von belarussischerSeite hat großeHilfeZentrum der ökologischenLosungengeleistet.BesonderenDankgiltdemMitarbeiterdesZentrumsSergejJuschkewitsch.

An demProjekthabenvierkirchlicheOrganisationenteilgenommen:

Haus der interkirchlichenKommunikation „Kinonija“
LutherischeKirche Grodno
KatholischeKircheLutschajGebietWitebsk
OrthodoxeKirche Grodno (Kalozha)

Abgesehendavon, dassUmweltproblemefür die Kirchen in Belarus neusind, haben die Kirchen den Vorschlag des GG „LebendigePartnerschaft“ unterstützt und haben das Projekt der Einführung des Umweltmanagementsgemeinsamrealisiert. Die Hauptrichtungensind :sparsamerVerbrauch der Elektroenergie (Ersatz der Ausstattung), des Wassers (Ersatz der Mischer) , der Wärme (Wärmedämmung der Fenster und Türen) getrennteAbfallsammlung, sowieBepflanzungmitBäumen und Buschen. Aufklärungs- und InformationsarbeitmitBevölkerung (Seminare, Beratungen, ökologischeStände).

«Laudatosi’» vomrömischenPapstüber die Umwelt und Klimaänderung, ausgegebenimJuni 2015 , das Programm der Zusammenarbeitzwischen der belarussischenorthodoxenKirche und Umweltministerium, unterzeichnet am 15 Dezember 2015, geben die Sicherheitdaran, dass die Initiativen der gesellschaftlichenUmweltorganisationen von den Kirchen der verschiedenenOrganisationenunterstütztwerden.

Information über die wichtigstenVeranstaltungenwurde auf der Webseite der GO „LebendigePartnerschaft“ und „Kirche und Umwelt“ veröffentlicht.

ChristlicheGemeindenbeteiligensichan der Umweltsertifizierung
http://tvorenie.by/novosti/hristianskie-obshhiny-belarusi-uchastvuyut-v-ekologicheskoj-sertifikatsii
In der evangelisch – lutherischenGemeinde Grodno wurde Seminar“ zumThema „der Mensch istfür die Aufbewahrung der Schöpfungverantwortlich“
http://tvorenie.by/novosti/v-evangelichesko-lyuteranskoj-obshhine-g-grodno-proshel-seminar-na-temu-chelovek-v-otvetstvennosti-za-tvorenie#more-981
Die VeranstaltungenzurAufbewahrung der Schöpfungwurden in der Kirche der Gottesmutter in Kalozha Grodno Gebietdurchgeführt.
http://tvorenie.by/novosti/meropriyatiya-posvyashhennye-sohraneniyu-bozhego-tvoreniya-proshli-v-tserkvi-kolozhskoj-ikony-bozhiej-materi-v-grodno
Beratungüber die Aufbewahrung der Schöpfung hat in der katholischenGemeinde des heiligen Judas in DörferLutschaj und Novoselkistattgefunden.
http://partnership.by/novosti/15-iyulya-den-berezhnogo-otnosheniya.html
http://tvorenie.by/novosti/beseda-ob-otvetstvennosti-za-tvorenie-sostoyalas-v-katolicheskoj-parafii-sv-iudy-tadeusha-v-d-luchaj-i-v-d-novoselki
Am 15 Juliwurde Tag der Aufbewahrung der Schöpfung in demKinderlager „FerienmitGott“ in Novoselkidurchgeführt.
http://partnership.by/novosti/15-iyulya-den-berezhnogo-otnosheniya.html
http://tvorenie.by/novosti/15-iyulya-proshel-den-berezhnogo-otnosheniya-k-tvoreniyu-v-katolicheskom-lagere-dlya-detej-kanikuly-z-bogam-v-g-p-novosyolki#more-1078
5-6 September war der Tag „Des GottesdiensteszuAufbewahrung der Schöpfung“
5 http://tvorenie.by/novosti/5-6-sentyabrya-sostoyalsya-seminar-den-molitvy-o-bozhem-tvorenii
Perspektiven der Beteiligung der orthodoxenKirchean der Umweltarbeit“ Seminar in „Nadeshda“
http://tvorenie.by/novosti/1117
„Kirchefür Planet“ internationaleKonferenz in Milan

http://tvorenie.by/novosti/v-milane-proshla-mezhdunarodnaya-konferentsiya-posvyashhennaya-uchastiyu-hristianskih-tserkvej-v-programme-ekologicheskogo-menedzhmenta-zelenyj-petuh
Живой уголок «Ноев ковчег» в Гродненской православной церкви http://tvorenie.by/novosti/noev-kovcheg-zhivoj-ugolok-na-prihode-kolozhskoj-ikony-bozhiej-materi
„AmWeinachtenfeiertmanGeburtdesGottesundnichtAusverkauf“ GesprächeüberUmweltinderKircheKalosha
“На КалядысвяткуюцьБожаенараджэнне, а не распродажы”. У Каложскайцаркверазмаўляліпраэкалогіюhttp://www.t-styl.info/by/119/lifestyle/15732/
InGemeindeKalozhawurdelebendigesEckchenorganisiert.
http://kalozha.by/ru/homeru/35-tsarko-na-prykhadski-kompleks/704-zhyvy-kutok-2
In der kirchlichenZeitung „Woskresenije“ wurdeArtikel „Umweltmanagement in der Kirche“ veröffentlicht.

Закрыть